Was sollte man nicht verpassen?

    



Was sollte man nicht verpassen?

Beitragvon Forum am 3. Aug 2009, 20:11

Was sollte man nicht verpassen?
Benutzeravatar
Forum
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 57
Registriert: 3. Aug 2009, 16:38
Wohnort: world

Re: Was sollte man nicht verpassen?

Beitragvon Weltenbummlerin am 19. Aug 2009, 20:32

Was man in Vancouver nicht verpassen solllte? Da gibt es soooo viele schoene Dinge! Zunaechst einmal ist Vancouver allein schon wegen der Umgebung eine Reise wert - im Norden die Berge, die ungefaehr so hoch sind wie um Garmisch-Partenkirchen...aber zurueck zu Vancouver^^. Also auf jeden Fall die Berge im Norden, im Suedwesten der Pazifik. Was will man mehr, wenn man im Sommer sich am Strand in der Sonne bruzeln und im Winter im Skigebiet Cypress Mountain (uebrigens finden auch da zu Olympia 2010 die Snowboardwettbewerbe statt!) die Pisten unsicher machen kann? Aber das ist noch nicht alles.

Auf jeden Fall sollte man eine Fahrradtour durch den Stanley Park unternehmen - Fahrraeder kann man in der Naehe des Parks ausleihen fuer ungefaehr 20 Dollar pro Person und Pro Tag fuer 6 bis 8 h (wenn ich mich recht entsinne). Ein Blick auf den Pazifik von fast allen Seiten, genauso wie auf West Vancouver. Durch den Park kann man aber ebenso durch statt "nur" drumherum fahren ABER auch laufen. Man ist locker den ganzen Tag damit unterwegs. Genauso gut lohnt sich ein Besuch auf dem Lookout, wo man Vancouver aus der Vogelperspektive sehen kann. Anschliessend kann man in den Dr. Sun-Yat Sen Park, einem chinesischen Garten in Chinatown, ansehen. Eintritt ist meiner Erfahrung nach frei, kleine Spenden sind aber dennoch gern gesehen. Andere sehenswerte Parks sind:

Queen-Elisabeth-Park
Van Dusen Botanical Garden
UBC Botanical Garden
Nitobe Memorial Garden

Bei schlechtem Wetter sollte man unbedingt einen Besuch im museum of Anthropology im UBC-Gelaende machen. Ich war jedenfalls total davon begeistert. Es wird nicht nur die Geschichte der first Nations gezeigt, auch eine europaeische Keramikausstellung sollte man sich nicht entgehen lassen. Ebenso sind im Aussengelaende des Museums meterhohe Wappenphaehle. Weitere Wappenphaele sind aber auch IM Museum vor einer Glaswand zu bestaunen. Als ich dort war, stand jemand dort im Museum und schnitzte vor vielen Leuten eine neue Indianermaske. Genauso gut lohnt es sich, im Aquarium im Stanley Park vorbeizugehen, wo viele Fische der Welt "beheimatet" sind. (Was ich hier nur nicht schoen finde: Das Wal - und Delfinbecken ist viel zu klein!).

Robsonstreet laedt zum Einkaufen ein. Von vielen asiatischen Restaurants bis hin zu meinem persoenlichen Favorit: selbstgemachtes Eis in allen Variationen vom Italiener! Aber auch Unmengen von Klamottenlaeden sind dort vorzufinden. Andere Shoppingmalls sind das Pacific-Center in Downtown ebenso wie das Metropolis in Burnaby (beim letzteren lohnt es sich schon frueh hinzugehen und es ist das groesste Einkaufszentrum, was ich je in meinem Leben gesehen hab. Da ist das Einkaufszentrum im Leipziger Hauptbahnhof nichts dagegen! Es ist drei mal so gross...)

Im Sommer ist jedes Wochenende abends der Richmond Night Market. Auf den ersten Blick sieht es aus wie ein Fidschiemarkt, auf den zweiten Blick entdeckt man lauter interessante essbare Sachen aus ganz Asien - also nicht nur chinesisch, sondern auch vietnamesisch, koreanisch, thailaendisch usw.), die auch echt lecker sind, genauso aber auch abschrecken koennen (ich mag zum Beispiel nicht die gegrillte Haiflosse oder die Tantakeln von Tintenfischen)! In Richmond ist ebenfalls das Zentrum der Buddhisten, bei der man die groesste Buddha-Statue von Nordamerika besichtigen kann (meines Wissens ist diese 10m hoch und von oben bis unten vergoldet).

Ein weiterer Ausflug lohnt sich nach White Rock. Wie der Name schon sagt, liegt tatsaechlich am Ufer ein weisser grosser Granitblock aus der letzten Eiszeit. Man kann auch am White Rock Pier entlang spazieren und auf den US-Staat Washington einen Blick werfen.

Die Straende in Vancouver sind auch sehr schoen, gerade der English Bay auf der Seite von Downtown wie auch Kitsilano Beach, von denen man wunderbar den Sonnenuntergang sehen kann. Ende Juli jeden Jahres finden hier die HSBC Celebration of light zwei Wochen lang statt, bei dem vier verschiedene Laender antreten und zeigen, was man aus einem Feuerwerk alles so machen kann. Meiner Meinung nach waren es die besten Feuerwerke, die ich je in meinem Leben gesehen hab. Die Feuerwerke dauern je ca 30 min und sind mit Hintergrundmusik untermalt.

Das historische Vancouver findet man in Gastown und Chinatown. Hier steht auch die Steamclock, die jede halbe Stunde mal ordentlich Dampf im warsten Sinne des Wortes ablaesst.
Kaempfe ehrlich und gerecht bis du dein Ziel erreicht hast.

Wer will, sucht nach Wegen. Wer nicht will, sucht nach Gruenden warum er nicht kann.
Weltenbummlerin
Member
Member
 
Beiträge: 6
Registriert: 19. Aug 2009, 19:54
Wohnort: Vancouver, Kanada

Re: Was sollte man nicht verpassen?

Beitragvon Forum am 19. Aug 2009, 20:57

Hey Weltenbummlerin, danke für deinen tollen Post :!: ich denke dein Bericht wird vielen helfen, die nach Vancouver kommen und wenn ich mal da sein sollte werde ich mich auf jedenfall an deine Empfehlungen halten :)
Benutzeravatar
Forum
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 57
Registriert: 3. Aug 2009, 16:38
Wohnort: world


Zurück zu Vancouver

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron